Nehmen Sie rot, das hebt…

… pflegte meine Mama stets zu sagen, wenn jemand etwas aufregendes, Rotes trug. Heute zeige ich euch passend zu diesem Spruch eins meiner neuen Lieblingsstücke: ein roter Leinenrock mit Kellerfalten, der sich mit seiner Midilänge auch sehr gut fürs Büro und kältere Tage eignet.

Irgendwie fehlte mir nämlich etwas in meinem Kleiderschrank, das sich mit vielen neutralen Basics so kombinieren lässt, dass es ein erfrischendes Outfit ergibt, das gleichzeitig bürotauglich ist. In einer Mittagspause sah ich diesen Stoff, als ich nur mal gerade ein neues Garn kaufen wollte. Aber ihr kennt das ja, man sieht einen Stoff, hat die Idee und im nächsten Moment sitzt man wieder im Auto, neben sich ein neues Projekt.

Was den Schnitt betrifft, wusste ich, ich möchte Beinfreiheit und Taschen (Wer häufiger in Kostüm oder Hosenanzug unterwegs weiß nämlich: Taschen werden bei Frauenanzügen oft vernachlässigt)

In der Burdastyle 08/18 fand ich einen Schnitt, an dem ich mich orientieren könnte. Allerdings finde ich es schöner, wenn die Falten auf Vorder- und Rückseite zu sehen sind. Daher passte ich den Schnitt der Vorderseite auf die Länge der Rückseite an.

Zuletzt habe ich den Rock um 15 cm gekürzt, damit er eine schöne, mittlere Länge hat ( es soll ja ein Sommerrock bleiben).

3 Kommentare zu „Nehmen Sie rot, das hebt…

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s