Schütze was dir lieb und teuer ist

Heute stelle ich mein Sortiment aus diversen Handyhüllen vor. Nachdem ich mein neues Handy erhalten hatte, brauchte ich unbedingt eine Schutzhülle, weil ich dazu neige, mein Handy gerne mal versehentlich auf den Boden fallen lasse. Ich hatte auf dem Handsmade Circus in Aachen vor einiger Zeit ein paar schlichte Handyhüllen aus Leder gesehen, die mir gut gefallen haben. Da ich noch ein paar Kunstlederreste übrig hatte, fertigte ich kurzerhand ein paar Hüllen an, die ihr hier sehen könnt:

Bei dem Bearbeiten des Kunstleders muss man beachten, dass die Kombination aus reißfestem Faden zu einem passenden Füßchen (Teflon oder Rollfüßchen) und stabiler Nadel stimmen muss (ich habe mich für eine 90er Jeansnadel entschieden).

Weil ich im Arbeitsalltag häufig Visitenkarten bei mir tragen muss, habe ich ein paar praktische Steckplätze in die Hüllen eingearbeitet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s