Cinderellerei exquisite 

Heute stelle ich mein diesjähriges Kostüm vor, das zum Titel dieser Seite passt: Ein Cinderella-Kostüm

20170125_052043183_ios

Denn wer wollte nicht schon immer einmal eine Prinzessin sein, die (folgen wir dem Märchen von 3 Nüsse für Aschenbrödel) deutlich mehr ist als nur schön. Ausschlaggebend dieses Jahr war, dass ich einen Schnitt eines Ballkleides ausprobieren wollte, bevor ich ihn mit teuren Stoffen für ein richtiges Abendkleid verwende. Als ich also auf eine günstigen Karnevalssatin gestoßen bin, wusste ich, dass ich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen kann.

Der besagte Schnitt ist ein Modell von Burdastyle und stellt das Grundkleid dar. Nach Disney-Vorlage ist das Cinderella-Kleid jedoch deutlich weiter ausgestellt und verfügt über mehrere Lagen aus Spitze und Tüll. Nach meiner bewährten Art habe ich alles, was im Karneval als nervig und hinderlich empfunden werden könnte, als Zusatz-Stücke genäht. So auch den Tüll-Unterrock und den Organza-Überrock. Dazu habe ich jeweils gerade Stücke der Stoffe in Falten gelegt und an einen Bund bzw. einen Gürtel genäht. An den Gürtel habe ich außerdem eine große Schleife angebracht aus dem ersten, missglückten Versuch der oberen Schulterpartie des Kleids (ihr seht, man kann oft noch recyceln;)).

Aus diesem missglückten Versuch ging auch die Idee der oberen Schleife hervor: meine Schulterpartie war zu breit für die restliche Auslegung des Kleids, sodass ich beim ersten Annähen das Kleid nicht so schließen konnte, wie vorgesehen, und schlichtweg meine Arme zu eingeengt waren, als dass es zum Feiern getaugt hätte. Ich musste die Partie also vergrößern. Um mir selbst einen Spielraum zu lassen und nicht Gefahr zu laufen, dass die obere Partie auseinanderklafft, verlängerte ich den Organzaüberzug soweit, dass ich eine Schleife daraus binden konnte.

20170225_165254577_ios

Neben dem Kleid durften die Accessoires nicht fehlen: Ein schönes Diadem, das ich an einem Cinderella-Typischen Haarband befestigte, fand ich bei Amazon. Abgerundet wurde das Kostüm durch die weißen Handschuhe und am wichtigsten: die Glitzerschuhe😍

Den letzten Schliff erhielt das Kostüm durch den 3D-gedruckten Glaspumps, den ich mir um den Hals hing.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s