Die Götter vom Ol-IM-p

Heute stelle ich unser letztes Bereichskostüm vor.

Das Motto unseres Kostüms war „Götter im Ol-IM-p“, wobei IM für die Abkürzung der Abteilung steht. Die Anforderungen an das Kostüm waren schnell klar: Es durfte nicht zu warm sein, da unsere Männer-lastige Abteilung beim Feiern leicht ins Schwitzen gerät, es sollte nicht zu aufwändig sein und möglichst nicht allzu viel kosten.

Passende Schnitte fand ich schnell auf Burdastyle:

  • Die Männer sollten in einem weißen Gewand gehen, das möglichst wenig Nähte erforderte und gut von ihnen zugeschnitten werden konnte. Ich entschied mich für dieses Herrenkostüm, das ich kurzer Hand verlängerte und als Grundlage nutzte.
  • Bei den Frauen gab es figurlich bedingte Unterschiede, sodass wir einmal ein schmall geschnittenes Kleid und ein alternatives A-Linien-Kleid.

Nachdem die Schnitte gefunden waren, musste der Stoff ausgewählt werden. Fündig wurde ich bei dem Online-Shop von Sandys-Bastelkiste. Als Team-Event starteten wir an einem Samstag Nachmittag und teilten uns die Arbeits:

Die Kostüme mussten anschließend noch individuell angepasst werden. Zum einen musste die Länge der Armschlitze abgesteckt werden und zum anderen suchte sich jeder eine römische oder griechische Gottheit aus, auf deren Charakter das Kostüm mithilfe von Assecoires angepasst wurde.

Das Endergebnis sorgte während des Weiberdonnerstags für allerhand Aufsehen:img_2849

img_2834

Ein Kommentar zu „Die Götter vom Ol-IM-p

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s